Alkohol-Quiz-Impro-Show

Am 7. 11. 2012 wurde für die 8er- und 9er-Klassen von der 3. - 5. Stunde ein Alkohol-Quiz in der Aula der FvSt veranstaltet, wobei nach Wissen über Alkohol und die Folgen von Akloholmisbrauch gefragt wurde. Hinter dieser Aktion stand der Arbeitskreis Prävention, ein Netzwerk von Organisationen zur Suchtberatung und Präventation auf Kreisebene.
Die Quiz-Fragen wurden von vier Teams, die jeweils aus vier Schülern aus zwei Klassen bestanden, die vorher von den jeweiligen Klassen gewählt wurden, beantwortet. Aber auch die restlichen Schüler wurden nicht außen vor gelassen, da sie bei manchen Fragen mit einer ja-/ nein Wendekarte mitraten sollten. Zwar meinten am Anfang die meisten, dass sie Ahnung von Alkohol haben, doch sah man im Laufe der 2 Stunden überwiegend überraschte Gesichter.
Zur Auflockerung führte die Theatergruppe Impro005 einige Stücke zwischen den Quizrunden auf.
Die erste Runde bestand aus verschiedenen Fragen, für die die Teams zwanzig Sekunden zum Beraten hatten, um danach die richtige Antwort zu geben. Die Fragen gingen von Biermarken bis zu den Promillewerten im alkoholischen Getränk.
In der zweiten Runde mussten sie die pantomimisch dargestellten Situationen der Gruppe Impro005 erraten. Hierbei wurde die negative Wirkung von Alkohol dargestellt. Nach dieser Runde schieden 2 Teams aus. Für das Finale bauten die Veranstalter einen Buzzer auf. Danach musste jeweils einer aus den übrig gebliebenen Teams die gestellten Fragen so schnell wie möglich beantworten, indem sie schnell auf den Buzzer schlugen. Das gelbe Team aus den Klassen 9a und 9b gewann. Jeder aus jedem Team bekam einen Teilnehmerpreis.

Nach ca. einem Monat gab es für jede Klasse, die teilgenommen hatte, eine Nachbesprechung.

Dort wurde nach der Meinung der Schüler gefragt, ob ihnen die Veranstaltung gefallen hat oder ob sie noch Verbesserungsvorschläge hätten. Außerdem wurden weitere wichtige Fakten über Alkohol genannt, zum Beispiel, dass in Deutschland 73.000 Menschen jährlich an den Folgen von Alkoholgenuss sterben. Die noch offenen Fragen der Schüler wurden beantwortet.

Im Großen und Ganzen hat uns diese Veranstaltung gut gefallen und sollte wiederholt werden.

zurück zu Aktuell