Der Tod und die damit verbundene Arbeit

Vor den Osterferien haben wir, die katholischen Schüler der Klasse 9a, den Tod als Thema im Religionsunterricht bearbeitet. Aus diesem Grund sind wir im Anschluss des Themas zu dem Bestatter Dönnewald in Coesfeld gegangen, um uns einen Einblick von dem Beruf und von der Arbeit mit den Verstorbenen und ihren Angehörigen zu verschaffen.Frau Dönnewald hat uns herzlich Empfangen und uns erst einmal ihr Büro gezeigt, wo sie mit den Angehörigen der Toten spricht, um sich in die Situation der Angehörigen hineinzuversetzen und sich ein Bild des Verstorbenen zu machen. Anschließend durften wir ihr Fragen stellen, welche auch manchmal sehr persönlich waren. Danach hat sie uns die verschieden Säge aus unterschiedlichen Hölzern gezeigt. Diese sind in einem Ausstellungsraum präsentiert. Das Bestattungsunternehmen Dönnewald führt auch ganz einfache Särge für die Urnenbestattung. Zum Schluss sind wir dann in das Haus gegenüber gegangen, da dort die Sichtungsräume sind, welche nicht wie eine Leichenhalle, sondern wie ein richtiges Wohnhaus gestaltet sind, damit sich dort die Angehörigen in persönlicherer Umgebung von den Verstorbenen verabschieden können.
zurück zu Aktuell